UNSERE KONZERTE

Jakobivesper

Sa · 7. August 2021 · 18 Uhr

Jakobikirche

Saskia Klapper, Violine solo
Pfarrerin Dorothee Lücke, Liturgin

Der Eintritt zu Vespern und Gottesdiensten ist generell frei. Wir danken für Ihre Spende zur Fortführung der Jakobivesperreihe.

Jakobivesper


VIOLINE SOLO

Saskia Klapper war Schülerin des Musikgymnasiums »Schloss Belvedere« in Weimar und studierte dort anschließend bei Wladimir Malinin und in Leipzig bei Ulrich Klupsch. Ihr Diplom und Konzertexamen erspielte sie sich mit Auszeichnung. Danach sammelte sie zunächst Orchestererfahrung durch Anstellungen in der Staatsoperette Dresden, der Musikalischen Komödie der Oper Leipzig und der Dresdner Philharmonie.

Saskia Klapper ist eine gefragte Aushilfe, u.a. bei der Musikalischen Komödie der Oper Leipzig, der Robert Schumann Philharmonie Chemnitz und beim Theater Zwickau Plauen. Neben zahlreichen Konzerten und CD-Produktionen im In- und Ausland ist sie als begeisterte Barockgeigerin in Ensembles wie dem Leipziger Barockorchester, der Merseburger Hofmusik, der camerata lipsiensis, dem Pauliner Barockensemble, dem Sächsischen Barockorchester und der Lautten Compagney tätig. Außerdem ist sie Konzertmeisterin der capella fidicinia.

Ihre musikalische Inspiration erhält sie durch Dirigenten wie David Timm, Michael Schönheit, Gregor Meyer oder Gotthold Schwarz.

VESPERPROGRAMM

Bjarne Brustad (1895–1978)

Natur og hulder (Natur und Waldfee) aus der Eventyrsuite (Abenteuersuite)

Johann Sebastian Bach (1685–1750)

aus der Partita Nr. 3 E-Dur Preludio, Bourée, Gigue

Eugène-Auguste Ysaÿe (1858–1931)

aus der Sonata Nr.2 Obsession

Richard Rudolf Klein (1921–2011)

Meditation

Josef Gabriel Rheinberger (1839–1901)

Abendlied

 

Orgelkonzert

Fr · 27. August 2021 · 20 Uhr

Kreuzkirche

Yohan Chung, Orgel

Eintrittskarten zu 8€ (Ermäßigungsberechtigte 5€) erhalten Sie an der Abendkasse.

Es gelten die aktuellen Hygienebestimmungen. Über eine erforderliche Voranmeldung informieren Sie sich bitte auf allen unseren aktuellen Veröffentlichungen.

Orgelkonzert


In einem weiteren Orgelkonzert unserer sommerlichen Reihe erleben Sie am 27. August Yohan Chung an der Eule-Orgel der Kreuzkirche. Er bringt Werke von Nicolaus Bruhns, Johann Sebastian Bach, Franz Liszt und anderen Komponisten zu Gehör.

 

Ubi caritas · WORKSHOP mit Maria Jonas

18. | 19. Sept. · 11–18 | 10–17 Uhr

Gemeindesaal der Kreuzkirche

Ein Bildungsangebot des Evangelischen Forums Chemnitz

Dozentin: Maria Jonas (Köln) – Trobairitz
Teilnehmende: max. 20 Personen

Die Teilnahme am Wochenendkurs kostet pro Person 100 €.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.
»Passive Teilnahme« ist nicht möglich, und es können keine Gäste mitgebracht werden.
Für Übernachtung und Verpflegung sorgt jeder selbst.
Es gibt jeweils eine Mittagspause von 90 Minuten.

Für Ihre verbindliche Anmeldung überweisen Sie bitte den Teilnahmebeitrag von 100 € bis zum 1. September auf folgendes Konto:

Konto-Inhaber: Kirchenbezirk Chemnitz
IBAN: DE51 3506 0190 1682 0090 60
Codierung: 0600.00.5250.01.1400.02
– Bitte unbedingt angeben! –
BIC: GENODED1DKD

Außerdem benötigen wir die im Informations-/Anmeldeblatt aufgeführten Daten von Ihnen, gern auch per E-Mail.

Ubi caritas · WORKSHOP mit Maria Jonas


Mittelalterliches Singen zu Zeiten Elisabeths von Thüringen

In diesem Workshop (kein Konzert) unter der Leitung von Maria Jonas steht die Musik des Mittelalters im Mittelpunkt. Eingeladen sind alle, die neugierig sind, diese spezielle Welt der Musik kennenzulernen und selbst zu singen.
Keine Scheu – Vorkenntnisse in mittelalterlicher Aufführungspraxis oder Gesangsausbildung sind keine Voraussetzungen.
In diesem Workshop wollen wir Lieder zu Elisabeth von Thüringen vorstellen und gemeinsam musizieren. Dazu gehören diverse Offizien aus dem 13. Jahrhundert, italienische Laude und deutsche Balladen. Hildegard von Bingen (1098–1179) war zwar keine Zeitgenossin Elisabeths, wir wollen dennoch auch eins ihrer Lieder einstudieren: »Caritas« – denn beide Heilige vereint ein gemeinsamer Gedanke: die Liebe zum Nächsten.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Die Teilnahme kostet 100 € pro Person.
»Passive Teilnahme« ist nicht möglich, und es können keine Gäste mitgebracht werden.
Für Übernachtung und Verpflegung sorgt jeder selbst. Es gibt jeweils eine Mittagspause von 90 Minuten.

Die ausführlichen Anmelde-Modalitäten finden Sie im Faltblatt.

Die Sängerin Maria Jonas ist in vielfältiger Weise als Interpretin alter und improvisierter Musik zu erleben.
Maria Jonas ist stets auf der Suche nach einer lebendigen Auseinandersetzung mit jeglicher Art von Musik und ist sowohl als Solistin als auch in ihren Ensembles Ars Choralis Coeln (Frauenschola), Ala Aurea (Ensemble für mittelalterliche Musik, zusammen mit der Fidelspielerin Susanne Ansorg) und Sanstierce (Trio für modale Improvisation) zu erleben. Darum umschreibt der Begriff »Trobairitz« ihr Wirken besser als die übliche Bezeichnung Sängerin. Die Trobairitzen waren das weibliche Gegenstück zu den Trobadors im 11.–13. Jahrhundert im südlichen Frankreich. Das Wort stammt von dem Wort trobar: finden, erfinden.
Maria Jonas trat in Chemnitz zuletzt im Rahmen der Interkulturellen Tage 2019 beim Abschlusskonzert in der Stadtkirche St. Jakobi am 27.09.2019 auf.

 

HOFFNUNG – Atempause mit Musik

So · 26. September 2021 · 17 Uhr

Kreuzkirche

Ina Yoshikawa, Sopran
Netzwerkorchester
Leitung: Steffen Walther

HOFFNUNG – Atempause mit Musik


In einer Atempause mit Klassik sollen die Zuhörer wie auch die ausführenden Künstler Hoffnung und Zuversicht wieder neu gewinnen.

Das Netzwerkorchester unter der Leitung von Steffen Walther stellt unter anderem einer im Alter von 15 Jahren komponierten ungetrübt heiteren Sinfonie F-Dur Mozarts die stürmische Sinfonie seines Freundes Johann Christian Bach gegenüber. Zu erleben sind zwei stilistisch zum Verwechseln ähnliche Meisterwerke der Frühklassik!

Den krönenden Abschluss des Konzerts bildet die von Ina Yoshikawa gesungene brillante Partie der berühmten Sopranmotette »Exsultate, jubilate« von Wolfgang Amadeus Mozart.

PROGRAMM

Johann Christian Bach (1735–1782)

Sinfonie g-Moll op. 6 Nr.6

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)

Arie »Kommet her, ihr frechen Sünder« KV 165
Sinfonie F-Dur KV 112
Andante für Flöte und Orchester C-Dur KV 315
Exsultate, jubilate für Sopran, Orchester und Orgel

 

Kantatengottesdienst

So · 14. November 2021 · 10 Uhr

Kreuzkirche · im Gottesdienst

Patrick Grahl, Tenor
Johannes G. Schmidt, Bass

Kammerchor der Kreuzkirche
Chemnitzer Barockorchester

Leitung: Steffen Walther

Kantatengottesdienst


BACHKANTATE IM GOTTESDIENST

Johann Sebastian Bach (1685–1750)

Kantate »Aus der Tiefen rufe ich, Herr, zu dir« BWV 131
 

BENEFIZKONZERT

Sa · 27. November 2021 · 17 Uhr

Kreuzkirche

Ensemble Amarcord
Frank Ozimek, Bariton
Daniel Knauft, Bass
Holger Krause, Bass
Wolfram Lattke, Tenor
Robert Pohlers, Tenor

Eintrittskarten erhalten Sie u.a. online über den Ticketshop der Sächsischen Mozartgesellschaft.

BENEFIZKONZERT

Benefizkonzert der Sächsischen Mozartgesellschaft zugunsten des Projektes »100Mozartkinder«

ENSEMBLE AMARCORD

Das Programm des Leipziger Vocalensembles spannt den Bogen vom 13. bis ins 21. Jahrhundert. Es umfasst traditionelle Weisen aus Spanien, Deutschland und England, Kompositionen von Orlando di Lasso, Gustav Holst, Johann Sebastian Bach, Cornelius Freundt und Mateo Flecha sowie internationale Weihnachtslieder in eigenen Arrangements.

 

Weihnachtliches Orgelkonzert im Kerzenschein

Fr · 3. Dezember 2021 · 20 Uhr

Kreuzkirche

Kilian Nauhaus (Berlin), Orgel

Weihnachtliches Orgelkonzert im Kerzenschein


Werke von Johann Sebastian Bach, Jean-Jacques Beauvarlet-Charpentier, Sigfrid Karg-Elert u.a.

 

Weihnachtsoratorium für Kinder

Fr · 17. Dezember 2021 · 17 Uhr

Kreuzkirche

Heidi Maria Taubert, Sopran
Sylvia Irmen, Alt
Falk Hoffmann, Tenor
Tobias Ay, Bass

Georg Streuber, Sprecher

Kantorei der Kreuzkirche
Chemnitzer Barockorchester

Leitung: Steffen Walther

Weihnachtsoratorium für Kinder

Johann Sebastian Bach (1685–1750): Weihnachtsoratorium BWV 248

Fassung für Kinder von Ekkehard Hering

Der Kreuz-Kirche-Musik e.V. ermöglicht auch in diesem Jahr diese gekürzte Fassung des Oratoriums, die Kindern die Weihnachtsgeschichte mit der Schönheit von Bachs Musik nahebringen möchte. Wieder sind die Schulklassen der Stufen 3 bis 5 eingeladen, im Rahmen des Musikunterrichts das Weihnachtsoratorium für Kinder zu besuchen.

Die Pandemie hat vielerorts wiederum zu einer Einschränkung der Musik- und Kunstvermittlung geführt – oft wurden nur die sogenannten »Kernfächer« unterrichtet. Wir bitten deshalb alle Musikbegeisterten auch in diesem Jahr besonders um Unterstützung bei der Verbreitung der Nachricht, dass mit dem Weihnachtsoratorium für Kinder ein wertvolles Bildungsangebot besteht.

 

Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium

Sa · 18. Dezember 2021 · 19:30 Uhr

Kreuzkirche

Heidi Maria Taubert, Sopran
Sylvia Irmen, Alt
Falk Hoffmann, Tenor
Tobias Ay, Bass

Kantorei der Kreuzkirche
Chemnitzer Barockorchester

Leitung: Steffen Walther

Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium


Johann Sebastian Bach (1685–1750): Weihnachtsoratorium BWV 248

Kantaten 1–3

In diesem Jahr stimmen wir Sie wieder mit dem populärsten Werk Johann Sebastian Bachs auf das Weihnachtsfest ein. Die Geschichte der Christgeburt im Stall zu Bethlehem mit Hirten und Engeln erfährt in den Tönen des großen Thomaskantors jene seelische Unverwechselbarkeit, die das Geheimnis der Weihnacht weit über die Kirchentüren hinaus spürbar werden lässt.

 

SILVESTERKONZERT – Trompete und Orgel

Do · 31. Dezember 2021 · 18 Uhr

Kreuzkirche

Stefan Leitner, Trompete
Steffen Walther, Orgel

SILVESTERKONZERT – Trompete und Orgel


Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Maurice Ravel u.a.

 

Johann Sebastian Bach: Johannespassion BWV 245

Karfreitag · 15. April 2022 · 19:30 Uhr

Kreuzkiche

Dorothea Wagner, Sopran
Stefan Kunath, Altus
Christoph Pfaller, Tenor (Evangelist)
Jonas Singer, Tenor (Arien)
Andreas Beinhauer, Bass (Arien)
Georg Streuber, Bass (Christus)

Kantorei der Kreuzkirche
Chemnitzer Barockorchester

Leitung: Steffen Walther

Johann Sebastian Bach: Johannespassion BWV 245

 

Sächsisches Mozartfest 2022: Eröffnungskonzert – Mozart!

Fr · 20. Mai 2022 · 19:30 Uhr

Kreuzkirche

Janoska-Ensemble
Netzwerkorchester
Leitung: Oksana Lyniv

Auf den Ticketseiten der Sächsischen Mozartgesellschaft wird rechtzeitig ein Eintrag zum Erwerb von Karten für das Eröffnungskonzert freigeschaltet.

Die Sächsische Mozartgesellschaft hat einen Facebook-Veranstaltungseintrag erstellt. Wir danken für Teilnahmebekundungen und die Verbreitung der Nachricht.

Sächsisches Mozartfest 2022: Eröffnungskonzert – Mozart!


Oksana Lyniv vor den Pulten des auserlesenen Netzwerkorchesters in Verbindung mit der Virtuosität und Improvisationskunst des Janoska-Ensembles versprechen ein geistreich unterhaltsames Programm mit einer exzellenten Besetzung zu werden! Lassen Sie sich dieses Funkensprühen nicht entgehen.

 

KASSBERG-MUSIKNACHT: Musik von Acht bis Mitternacht

Fr · 24. Juni 2022 · 20 Uhr

Kreuzkirche

Gerhard Schöne, Ralf Benschu (Saxophon), Jens Goldhardt (Orgel)

Potsdamer Tanzfabrik und Steffen Walther (Orgel)

Friday-Brass

Percussionsensemble der Städtischen Musikschule Chemnitz

Kantorei der Kreuzkirche

Gesamtleitung: Steffen Walther

KASSBERG-MUSIKNACHT: Musik von Acht bis Mitternacht

Seit 2020 mehrfach abgesagt oder verschoben, findet die Kaßberg-Musiknacht nun endlich statt.

Eine laue Nacht, verwoben mit ganz feinen wie auch kantigen Klängen, musiziert mit viel Herzblut: Bereits zum elften Male will die Kaßberg-Musiknacht Menschen in der Kreuzkirche und um sie herum in ihren Bann ziehen. Dabei ist Vielfalt Programm: Unterschiedliche Musizierformen und Stile, Vokales und Instrumentales, Etabliertes und Talentiertes begegnen einander und laden zum Verweilen ein.

AUS DEM PROGRAMM

Liedermacher Gerhard Schöne

mit Ralf Benschu (Saxophon) und Jens Goldhardt (Orgel)

Tanzperformance & Orgel

Potsdamer Tanzfabrik & Steffen Walther – Orgelimprovisationen

Bläsergruppe »Friday-Brass«

der Kreismusikschule Bautzen

Percussionsensemble

der Städtischen Musikschule Chemnitz

Kantorei der Kreuzkirche

 

Konzert

Sa · 8. Oktober 2022 · 17 Uhr

Kreuzkirche

Ina Yoshikawa, Sopran
Britta Schwarz, Alt
Bernhard Berchtold, Tenor
Felix Rumpf, Bass

Netzwerkorchester XII
Kantorei der Kreuzkirche

Leitung: Steffen Walther

Sobald der Kartenverkauf eröffnet ist, informieren wir hier über Möglichkeiten des Kartenerwerbs und die Gültigkeit bereits erworbener Tickets.

Konzert

Dieses Konzert – ursprünglich als Auftakt des Sächsischen Mozartfests 2020 konzipiert – musste mehrmals verschoben werden. Wir freuen uns sehr, dass es nun doch zur Aufführung kommt.

Samuel Barber (1910–1981)

Adagio für Streicher op. 11

Franz Schubert (1797–1828)

Messe Nr. 5 As-Dur (D 678)

Keines seiner Werke beschäftigte Schubert länger als die As-Dur Messe. Welchen Stellenwert er dieser Messe beigemessen haben muss, zeigt sich in der Tatsache, dass er sie in einem Atemzug mit den großen Opern oder der C-Dur-Symphonie erwähnte. Schubert schreibt diesbezüglich: »Diese letztern Comp.[ositionen] zeige ich nur darum an, damit Sie mit meinem Streben nach dem Höchsten in der Kunst bekannt sind.«