So, 25. November · 17 Uhr
Antonín Dvořák: Requiem · Kreuzkirche

KREUZ-KIRCHE-MUSIK E.V.

Willkommen beim Informationsportal des Kreuz-Kirche-Musik e.V.

Informationen

Spenden über PayPal

Zur Unterstützung unserer Arbeit nehmen wir gern Ihre Spenden entgegen. Wir haben dafür ein PayPal-Spendenkonto eingerichtet.

Falls Sie lieber direkt auf unser Vereinskonto einzahlen möchten, finden Sie hier die Daten.

In welcher Form und Höhe auch immer sie geschieht:
Wir danken herzlich für Ihre Zuwendung!

Willkommen beim Informationsportal des Kreuz-Kirche-Musik e.V.

Unser Ziel

ist die Sicherung großer Konzerte in hoher Qualität zu moderaten Preisen durch

  • finanzielle Beteiligung
  • Nachwuchsförderung
  • Wecken des Interesses bei Kindern und Jugendlichen.

Wir informieren Sie hier über alle Konzerte und Veranstaltungen.
Vergangene Konzerte finden Sie im Archiv. Rezensionen sind dort ebenfalls erreichbar.

Auf der Seite »Verein« finden Sie Wissenswertes zur Mitgliedschaft und zu weiteren Möglichkeiten, unsere Arbeit zu unterstützen. Wenn Sie Konzertkarten oder Tonträger erwerben möchten, schicken Sie uns bitte eine E-Mail.

 

Jahresprogramm 2018

Informationen

Jahresprogramm

Jahresprogramm 2018

Das Jahresprogramm 2017 der Konzerte in der Kreuzkirche und für die Musikalischen Vespern in der Jakobikirche ist fertiggestellt.
Damit Sie es jederzeit zur Hand haben, bieten wir Ihnen hier die Digitalvariante zum Download an.

Aktuell mit möglichen Änderungen finden Sie das Programm auf unserer Konzert-Seite

 

Unser nächstes Konzert: Antonín Dvořák – Requiem

So · 25. November 2018 · 17 Uhr

Kreuzkirche

Svetlana Katchour, Sopran
Sophia Maeno, Alt
Jörg Dürmüller, Tenor
Martin Snell, Bass

Kantorei der Kreuzkirche
Robert-Schumann-Philharmonie

Leitung: Steffen Walther

Eintrittskarten zu: 20 € (ermäßigt 17 €), 16 € (ermäßigt 13 €), 12 € (ermäßigt 10 €) erhalten Sie im Vorverkauf:

Touristinformation, Markt 1
Evangelische Buchhandlung, Reitbahnstr. 13
Lessing & Kompanie, Franz-Mehring-Str. 8
Kanzlei der Kreuzkirche, Henriettenstr. 36, Tel. 302075

Zum Dvořák-Requiem haben wir auf Facebook einen Veranstaltungseintrag erstellt. Wir freuen uns über rege Interessensbekundung und danken fürs Verbreiten der Information.

Unser nächstes Konzert: Antonín Dvořák – Requiem

Antonín Dvořák (1841–1904)

Requiem op. 89

Dvořáks große Totenmesse wurde 1890 für das Musikfestival in Birmingham komponiert. Musikalisch eindrucksvoll lotet der tschechische Romantiker die letzten Fragen aus. Die poetische Vielfalt des lateinischen Textes wird in nuancierte Expressionen umgesetzt.
Enorme melodische Erfindungskraft und groß angelegte dynamische Steigerungen hinterlassen beim Hörer einen tiefen Eindruck.
Auf der Höhe seiner Schaffenskraft standen dem Komponisten die Mittel des Musikdramas ebenso zur Verfügung wie meditative und lyrische Töne und ein breites Spektrum von Klangfarben. Dabei spielen dunkle Farben wie Bassklarinette, Englischhorn und vierstimminger Männerchor eine besondere Rolle.